BAUEN IM BESTAND

Dachaufstockung oder Aufsattlung – günstig mehr Wohnraum schaffen

Neben dem Neubau stehen wir heute vor einer großen Aufgabe im Gebäudebestand. Besonders die Bauten vor 1990 weisen erheblichen Modernisierungsbedarf auf.
Mittlerweile sind bereist über 60 Prozent der Projekte in Deutschland dem Bauen im Bestand zuzuordnen. Erweiterungen, Aufstockungen oder die Schließung von Baulücken sind wieder gefragt. Die Altbausubstanz in unseren Städten ist wertvoll.
Und genau hier kommt der Baustoff Holz zum Tragen. Beim Bauen in vorhandenen Gebäudestrukturen erweisen sich vorgefertigte Bauteile für Wand, Decke und Dach als ideal, um mit Mobilkränen in unzugängliche Bereiche bewegt und schnell montiert zu werden. Auch Aufstockungen auf Flachdächern lassen sich oft nur in Holzbauweise realisieren, da der Bestand nicht für weitere große Belastungen ausgelegt ist. Kurze Bauzeiten und eine geringe Störung der Anwohner waren schon immer Faktoren, die beim Bauen im Bestand eine besondere Rolle spielten.